# Hit enter to search or ESC to close

Neues aus dem Klimaquartier:

WIR SAGEN DANKE UND VERABSCHIEDEN UNS FÜR 2021!

Foto: KEH

KLIMAFREUNDLICHER BAUMSCHMUCK

In diesem Jahr ziert erneut ein Weihnachtsbaum mit upgecyceltem Schmuck vom Klimaquartier und den Klimacoaches das Einkaufszentrum Blockdiek!
Upcycling ist eine gute Möglichkeit, um alte Sachen wieder zu verwerten. Denn, um nachhaltig mit Material und Abfällen umzugehen, sollten wir die sogenannte Abfallhierarchie beherzigen:

1. Abfall vermeiden: Indem wir Mehrwegprodukte nutzen u. a. beim Kaffee-To-Go oder Pausenbrot sowie unverpackt einkaufen, können wir unsere Abfälle erheblich reduzieren. To-Go-Verpackungen haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 15 Minuten, Obst und Gemüse haben mit ihrer Schale bereits eine Verpackung, die sich biologisch abbauen lässt.

2. Abfall wiederverwenden: Upcycling-Projekte starten, also aus Altem etwas Neues, Brauchbares machen. Klamotten, die nicht mehr getragen werden, können neue Akzente bekommen oder umgenäht werden. Unbenötigte oder ungeliebte Sachen können verschenkt oder verkauft werden auf Flohmärkten, Tauschbörsen oder dem Schwarzen Brett.

3. Recycling: Wenn die Sachen nicht mehr wiederverwendet werden können, weil sie irreparabel oder unbrauchbar geworden sind, ist es wichtig, sie richtig zu entsorgen. Verpackungen (nicht nur Plastik, sondern auch Aluminiumschalen und Kronkorken) gehören in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne, da werden sie nach ihren Wertstoffen recycelt. Verpackungen aus Karton, sofern noch sauber, entsorgen wir in der Blauen Tonne. Aus ihnen wird erneut Recycling-Kartonage oder -Papier gemacht. Das spart viele Rohstoffe wie Holz. Elektrogeräte gehören nicht in den Hausmüll. Diese sollten auf den Recyclinghöfen in Bremen abgegeben werden, denn sie beinhalten wichtige Rohstoffe wie z. B. Metalle, die ebenfalls recycelt werden können.

Geschenkpapier lässt sich übrigens auch gut wiederverwenden! Oder wir verzichten drauf und nutzen stattdessen Zeitungs- oder Recyclingpapier. Auch Tücher lassen sich wunderbar wieder benutzen. Und wenn es doch weggeworfen wird, dann gehört beschichtetes Geschenkpapier in den Restmüll!

Wir wünschen eine besinnliche, müllarme Weihnachtszeit!

Foto: KEH
Foto: KEH

NIKOLAUS-BINGO: SPASS UND WISSEN VERKNÜPFEN

Am Nikolaustag veranstaltete der KulturTreff Blockdiek, der nun in den Ellener Hof gezogen ist, ihre erste Bingo-Veranstaltung. In Kooperation mit dem Klimaquartier ellener Hof  ist daraus ein KLIMAAAH-Bingo entstanden. Wir wollen zusätzlich zum gemütlichen Beisammensein beim Bingo spielen einmal im Monat zusätzlich nützliches Wissen zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit vermitteln. Das Thema der ersten Veranstaltung war “Wie können wir Weihnachten klimafreundlicher gestalten?” und es gab Tipps für zum Konsum, für klimafreundliche Geschenke, zum Weihnachtsbaum und zum Energiesparen in der kalten Jahreszeit. Gleichzeitig gibt es passend zum Thema nachhaltige Preise zu gewinnen. Ab Januar 2022 findet die Veranstaltungsreihe jeden ersten Montag im Monat statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Foto: Kolbe

Zweiter Nähworkshop für Geschenke und Upcycling 

Der zweite Nähworkshop erstreckte sich vom 4. – 5.12.21 über zwei Tage und stand im Zeichen von Weihnachten. Es wurden Schnittmuster für Geschenke wie Utensilos, Kissenbezüge, Untersetzer, Taschen und vieles mehr angeboten, aber auch Nikolausstiefel wurden passend fertig gestellt.

Insgesamt acht Teilnehmerinnen, unter ihnen viele Anfänger:innen, wurden beim Umgang an der Nähmaschine von drei Ehrenamtlichen begleitet. Auch ein paar eigene Projekte haben sie mitgebracht: So wurde eine Hose enger genäht und ein alter Rock dem Geschmack angepasst und upgecycelt.

Die Teilnehmenden konnten im Materialfundus stöbern, denn dieser ist voll von schönen Stoffspenden. So wird Kleidungsstücken und Stoffen ein verlängertes oder neues Leben verliehen. Zusätzlich macht es viel Spaß, etwas selbst zu erschaffen!

Foto: Ahrens

Ein zweites Leben für Pfanne, Mixer und Co.

Tauschbörse für Hausrat und Spielzeug

Bei dem Hausrat- und Spielzeugtausch am 27.11. vom Klimaquartier Ellener Hof gab es von Geschirr über Pfannen, Töpfe, Mixer bis zur Weihnachtsdekoration alles, was im Haushalt benötigt wird. Zudem wurden viele Gesellschaftsspiele mitgebracht, aber auch diverses anderes Spielzeug. Etwa 25 Spürnasen kamen vorbei, suchten, fanden und freuten sich über ihre „Schätze“. Die neu eingezogenen Bewohner vom Martinsclub konnten die Veranstaltung nutzen, um sich mit dem ein oder anderen fehlenden Haushaltsgegenstad einzudecken. Für sie kam die Veranstaltung gerade zum richtigen Zeitpunkt. Anschließend konnte man sich bei Kaffee und Kuchen stärken. Die Stimmung war sehr gut. 


Gebrauchtes weiter zu nutzen, nichts wegzuwerfen und auch nichts Neues zu kaufen, das ist das Ziel von den Tausch- bzw. Verschenkeveranstaltungen des Klimaquartiers Ellener Hof. Denn so kann zum Klima- und Ressourcenschutz beigetragen werden und zudem kann der eigene Geldbeutel geschont werden.  

 

Tauschen_Hausrat_Timm_27_11_21_ bearbeitet
Foto: Timm
Tauschen_Hausrat_Timm_27_11_21 (2) bearbeitet
Foto: Timm

Weihnachtsdeko klimafreundlich upcyceln

Statt Konservendosen, Toilettenpapierrollen, Zeitung, alte Bücher, Stoffe, Korken und vieles mehr wegzuwerfen, haben wir die Sachen gesammelt, um daraus am 06.11. mit Bewohner:innen aus dem Quartier neuen Weihnachtsschmuck zu basteln. In Kooperation mit der Hans-Wendt-Stiftung wurden an diesem Nachmittag viele Sterne, Engel und Lichter upgecycelt. Bei weihnachtlicher Musik und leckerem Tee hat das gemeinsame Basteln sehr viel Spaß gemacht!

 

MRO_8416
Foto: Rospek

Klimastreik: das Klimaquartier war dabei…

…mit 15.000 weiteren Bremer und Bremerinnen für mehr und schnelleren Klimaschutz! Der globale Klimastreik fand am 24.09. statt.

Mehr Infos gibt es hier.

 

 

 

Klimastreik_24_9_21_Bernd Quellmalz
Foto: BUND Bremen_Quellmalz

Danke und weiter so!

Um unsere Wertschätzung auszudrücken und zum gegenseitigen Kennenlernen, feierten wir am 24.9. zusammen mit den Freiwilligen, die sich im Klimaquartier engagieren. Es gab ein leckeres vegetarisches und veganes Buffet und einen tollen Austausch untereinander.
 
Freiwillige zur Unterstüzung im Gemeinschaftsgarten, der Näh- oder E-Selbsthilfewerkstatt werden weiterhin gesucht. Bei Interesse bitte melden unter: info@klimaquartier-ellener-hof.de.

 

Foto Ehrenamtliche
Bild: Klimaquartier Ellener Hof

Erster Nähworkshop im Klimaquartier

Am 11. September fand unser erster Nähworkshop im Klimaquartier statt und die Ergebnisse können sich wahrlich sehen lassen. Unsere ehrenamtlichen Helferinnen waren sehr fleißig und haben für alle Interessierten im Vorfeld Schnittmuster ausgewählt. So wurden Handytaschen, T-Shirts, Bauchtaschen und Kindershirts genäht, wobei unsere Ehrenamtlichen allen Teilnehmenden kompetent zur Seite standen. Am Ende hatten alle tolle ,,neue” Lieblingsstücke und das sogar selbstgemacht. 
 

Kleidung selber zu machen aus alten Stoffen, upzucyceln oder weiterzugeben, wenn sie nicht mehr gemocht wird, trägt erheblich zum Klimaschutz bei. Denn in der Fast Fashion-Industrie wird Kleidung günstig und trendbezogen mit hohen CO2-Emissionen auf Kosten der Arbeiter:innen und Umwelt produziert. Daher kommen Sie gerne in unsere Nähwerkstatt, wenn Sie Nähmaschinen und/oder Hilfe brauchen: Jeden Mittwoch von 9.30 – 12.30 Uhr in der Kultur-Aula im Stiftungsdorf Ellener Hof. 

Nach diesem tollen Erfolg wollen wir auch in Zukunft weitere Nähworkshops am Wochenende anbieten. Informationen hierzu finden Sie dann auf unserer Homepage und bei Instagram und Facebook. 

Lieben Dank an die Freiwilligen! Wir freuen uns auf den nächsten Workshop.

2209_Korfhage_Ergebnis
Foto: Klimaquartier Ellener Hof
Ahrens_119 (2)
Foto: Ahrens

Klimacoaches als Topmodels für Nachhaltigkeit

17 Ziele – 17 Gesichter. Zwei unserer Klimacoaches  und eine Bewohnerin des Ellener Hofes haben sich als Model für die Modenschau am Marktplatz der Begegnungen schick gemacht. In der ev. Kirchengemeinde in der Neuen Vahr entstand zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen ein Video, um die Notwendigkeit und Vielfältigkeit der SDGs kreativ zu verpacken. Unsere Klimacoaches Julia und Wiebke sowie Frau Habekost, Bewohnerin des Ellener Hofes sind die Gesichter der Ziele zu Klimaschutz, sauberer Energie und urbaner Nachhaltigkeit. Das Video wird auch auf dem Fest der Nachhaltigkeit am 18.09.  auf dem Marktplatz der Begegnungen präsentiert. Das Klimaquartier Ellener Hof wird dort neben anderen Akteuren mit einem Stand vertreten sein. 
 

Erster Flohmarkt vom Klimaquartier 

Am Sonntag, den 29.08. fand zum ersten Mal in der Kultur-Aula vom Klimaquartier bzw. den Klimacoaches ein Flohmarkt statt. Es gab 23 Verkaufsstände mit den unterschiedlichsten Angeboten, wie es beim Flohmarkt so üblich ist. Für Kaffee, Kuchen und vegane Waffeln sorgte Maribondo. Das wussten die ca. 75 Gäste zu schätzen. Obwohl das Wetter gar nicht mitspielte, die “Kauflust” nicht so groß war und einige Verkäufer*innen nur wenig los geworden sind, war die Stimmung sehr gut. Für das erste Mal war es eine gelungene Veranstaltung, die viel Spaß gemacht hat. Es wird daher bestimmt nicht das letzte Mal sein.

 
Foto: Klimaquartier Ellener Hof

Eröffnung der Nähwerkstatt in der Kultur-Aula 

Am Mittwoch, den 23.06. ging es los mit der Nähwerkstatt, einer weiteren der vielen Klimaschutzaktivitäten zum Reparieren und Upcyceln von Textilien. Am Ende fanden sich fünf nähbegeisterte Ehrenamtliche, die gerne jeden Mittwochvormittag während der Öffnungszeiten von 9.30 bis 12 Uhr Hilfestellung geben. Jede*r Interessierte kann ohne Anmeldung vorbei kommen, Fragen stellen, Schnittmuster erstellen, Nähmaschinen nutzen und im Materialfundus stöbern. Dort gibt es bereits eine große Sammlung an unterschiedlichen Stoffen, die prima weitergenutzt werden können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Mehr Infos hier

 
Foto: Klimaquartier Ellener Hof

Die Linke zu Besuch im Klimaquartier

Fünf Vertreter*innen der Partei „die Linke“ besuchten das Klimaquartier Ellener Hof. Mit dabei waren Jule Oldenburg, Ingo Tebje (Bürgerschaftsabgeordneter) und Reinhard Seekamp, die alle in der bremischen Enquetekommission für Klimaschutz mitwirken, sowie Henrike Adelbar und Claudia Zuper (FFF Landkreis Osterholz-Scharmbeck). Auf dem 10 ha großem Gelände der Bremer Heimstiftung, dem „Stadtleben Ellener Hof“ entwickelt sich gerade sehr viel. Das sozial-ökologische Modellquartier, wo Vielfalt in jeglicher Hinsicht – für Mensch, Tier, Natur und auch Architektur – gelebt werden soll, ist an vielen Ecken schon gut erkennbar. „Gerade diese Vielfalt ist der Bremer Heimstiftung wichtig, deshalb versuchen wir immer Kooperationspartner zu gewinnen, was uns hier besonders gut gelungen ist. Es gibt schon jetzt viele Akteure, die sich hier engagieren“, berichtet André Vater, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung. Dazu gehört auch das Projekt „Klimaquartier Ellerner Hof“, welches das Ellener Feld insgesamt und Blockdiek einschließt. Bei einem Rundgang auf dem Gelände wurden den Gästen die Klimaschutz-Maßnahmen vorgestellt: eine Elektro-Selbsthilfe-Werkstatt, ein Gemeinschaftsgarten und eine Tauschstation (in Planung) sind nur drei der 24 Klimaschutzmaßnahmen, die hier realisiert werden. „Das Projekt hat sehr gute Ansätze, wie man ökologischen Neubau und Sanierung und trotzdem auch bezahlbaren Wohnraum zusammenbringen kann. Außerdem wird hier versucht, auch Haushalte mit geringem Einkommen in die Klimaschutzaktivitäten einzubinden“, meint Ingo Tebje (Sprecher für Umwelt von „die Linke“). Das sind beispielsweise Aktivitäten wie, Kleidertausch-Veranstaltungen, die quartalsweise in Blockdiek stattfinden oder auch die Foodsaver-Gruppe, die dort Lebensmittel vor der Tonne rettet und dann weitergibt. „Deshalb ist es für uns besonders wichtig, dass die mit den Bürgern /-innen entwickelten Ansätze nach dem Ende des Förderzeitraums mit bremischer Unterstützung abgesichert werden können“, so Arend Stühl vom Klimaquartier Ellener Hof.

Foto: Klimaquartier Ellener Hof

Radtour: Grüne Orte in Osterholz erkunden

Das Wetter spielte mit und auch sonst hat die Radtour sehr viel Spaß gemacht. Folgende Orte wurden bei den Zwischenstopps vorgestellt: 1. die Spielwiese in der Osterholzer Feldmark, 2. die Umwelt-Lernwerkstatt, 3. Querbeet, 4. der Kinderbauernhof Tenever und 5. das Klimaquartier Ellener Hof. Es sind wirklich grüne Oasen, die einen Besuch wert sind! Alle waren begeistert, was dafür spricht, solch eine Radtour noch einmal zu wiederholen. 

 
Foto: Mareile Timm
ÄLTERE EINTRÄGE

Ältere Einträge aus den vergangenen Jahren finden Sie hier:

SOCIAL MEDIA

Unser Kontakt

Klimaquartier Ellener Hof
c/o Bremer Heimstiftung
Ludwig-Roselius-Allee 181
28327 Bremen

Telefon: +49 421 6734 8937
Email:  info@klimaquartier-ellener-hof.de
Termine: Mo-Do 9:00 bis 16:00 Uhr

© 2021 Klimaquartier Ellener Hof