# Hit enter to search or ESC to close

Neues aus dem Klimaquartier:

ELLENER HOFFEST

Am 07.09. fand das Ellener Hoffest wieder statt nach einer Corona-Pause. Es war ein gelungener Tag mit sehr viel Action! An der Multifunktionshalle drehte sich alles rund um das Thema Klimaschutz: Das Klimaquartier Ellener Hof stellte sich vor, die Klimacoaches boten ein Nähprojekt für Anfänger:innen (Upcycling von Taschen), Information über fleischlose Ernährung sowie ein Spiel zum Thema „Klimaschutz im Alltag“. Die Gartengruppe vom Ellener Hofgarten verkaufte ihre Ernte gegen Spende. Der Garten konnte besichtigt werden. Das Grüne Zebra war vor Ort mit Infos zu ihrem solidarischen landwirtschaftlichen Betrieb, der regionale Bio-Lebensmittel herstellt und dessen Mitglieder diese in Depots in Bremen abholen können. Im Ellener Hof streben wir an im nächsten Jahr, ein Depot im Bremer Osten zu eröffnen.

Rund um die Kultur-Aula ging es weiter: Es gab Gegrilltes und Getränke. Viele Gruppen aus Osterholz traten mit einem musikalischem Beitrag auf. Wohnprojekte boten Bastel- und Upcyclingaktionen an. In der Fahrradstation konnten unterschiedlichste Fahrräder getestet oder Gebrauchte gegen Spende erworben werden. Weitere Akteure aus dem Stadtleben Ellener Hof und/oder Osterholz stellten sich und ihre Aktivitäten vor. Zusätzlich unterstützen die Kontaktpolizist:innen aus Blockdiek und dem Schweizer Viertel bei der Aufklärung über das Thema „Elterntaxis“ und appellierten daran, das Auto stehen zu lassen und die Kinder mit zu Fuß, mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule/ Kita zu fahren.

Dabei wurde weiterhin auf das Wichtigste geachtet: Ein klimafreundliches Fest zu veranstalten, d.h. möglichst müllarm durch Mehrweggeschirr und -flaschen bzw. Leitungswasser, wiederverwendbare Dekoration, Bio-Lebensmittel und vegane/ vegetarische Alternativen. Und natürlich jede Menge Aufklärung rund um das Thema im sozial-ökologischen Stadtleben Ellener Hof.

Ernte Gemeinschaftsgarten_Korfhage_070922
Fotos: KEH

2. FLOHMARKT IM ELLENER HOF

Am 31.07. fand zum zweiten Mal ein Flohmarkt in der Kultur-Aula im Ellener Hof statt. Über 20 Verkäufer:innen haben alte, gebrauchte Schätze verkauft und über 150 Besuchende konnten sich über „neue“ Sachen freuen.

Die Resonanz war groß und es hat sehr viel Spaß gemacht. Der Wunsch nach Wiederholung ist ebenfalls vorhanden. Das ist erfreulich, denn wir können viel für den Klimaschutz tun, wenn wir Gebrauchtes weitergeben und -nutzen, statt es wegzuwerfen und neu zu kaufen. Denn hinter jedem neuen Artikel stecken Treibhausgasemissionen, die bei der Produktion und durch die meist langen Transporte entstehen. Und die können wir vermeiden, wenn wir auf den Flohmarkt gehen oder hin und wieder einen Blick in die Tauschstation werfen. 

Flohmarkt Korfhage 31.7.22 8
Foto: KEH

KIPPENMARATHON IN OSTERHOLZ

Ende Juni/ Anfang Juli wurden in vielen Stadtteilen Bremens Kippenreste von der Straße gesammelt, denn: Die Bremer Stadtreinigung veranstaltete einen Kippenmarathon, bei dem pro Stadtteil gesammelt wird und sogar etwas gewonnen werden konnte.

In Osterholz wurden stolze 10kg Kippenmüll von den Straßen gesammelt. Das ist stark, denn ein Kippenfilter in der Umwelt kann bis zu 1000 Liter Wasser verschmutzen. Deshalb: Kippe direkt in den Müll oder einen Taschenascher dabei haben. Die erhaltet ihr auch bei uns im Klimaquartier-Büro!

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer:innen! 

 

Finale
Foto: KEH

FAMILIENRALLYE BLOCKDIEK

Ende Juni wurden wieder zahlreiche Familien und Kinder durch den Stadtteil zu einer Rallye geschickt. Dabei konnten sie die verschiedenen Einrichtungen und Angebote kennen lernen. Für viele war es das erste Mal auf dem Ellener Hof und sie erfuhren über das Repair Café, die Fahrrad- und Nähwerkstatt sowie den Gemeinschaftsgarten. An der Station sollten sie die Frage lösen, wie viele Fahrräder auf einen Autoparkplatz passen. Die Lösung: Ganze 8-10 Räder finden Platz auf einer Fläche, die von nur einem Auto und meistens auch nur einer Person genutzt wird! 

Besser fürs Klima, für die Gesundheit und auch für den Geldbeutel ist es allemal aufs Rad zu steigen. Und wir hätten mehr Platz auf den Straßen. 

 

Familienrallye 30.06. Korfhage (3)
Foto: KEH

UMWELTSCOUTS AN DER ALBERT-EINSTEIN-OBERSCHULE AUSGEBILDET

In der Oberschule im Ellener Feld haben sich vierzehn motivierte Klimaschützer:innen aus den Jahrgängen 5-9 zu Umweltscouts in einer zweitägigen Schulung ausbilden lassen. Sie wissen nun wie sie effektiv Energie und Wasser in der Schule und zuhause sparen können. Außerdem haben sie viel zum Thema Klimawandel und Klimaschutz erfahren. Abfallvermeidung sowie -trennung wurde auch besprochen. Das neue Wissen tragen sie als Multiplikator:innen in ihre Klassen.

Die Schule ist bereits sehr engagiert im Klima- und Umweltschutz und die Schüler:innen haben nun jede Menge Ideen und Inspiration, was zusätzlich noch gemacht werden kann! Wir freuen uns auf die Ergebnisse. 

 

image00025
Foto: KEH

TAG DER NACHBARN IM ELLENER HOF 

Am 20.05. haben wir gemeinsam den Tag der Nachbarn im Ellener Hof gefeiert. Das Fest wurde möglichst nachhaltig und klimafreundlich, d.h. müllarm durch wiederverwendbares Geschirr und Deko gestaltet sowie durch ein nachhaltiges Essens- und Getränkeangebot.
Insgesamt ein tolles, gelungenes Fest mit ca. 200 Besucher:innen. Das Wetter war auch gnädig, die Sonne scheinte und erst gegen Ende fing es an zu nieseln. Das machte uns aber nichts aus, denn wir konnten in die Kultur-Aula flüchten. Dort trat die Blockdieker Tanzgruppe „Saphir“ auf. Vorher konnte das Orchester „arco“ aus Osterholz im Sonnenschein einige Lieder auf ihren Instrumenten spielen. 

Daneben gab es einiges zu gucken: Der Martinsclub Bremen e.V. mit seinem Quartiers:Wohnen Ellener Hof stellte sich bei den Nachbar:innen vor. Casa Colorida und das Leibniz Living Lab vom BIPS boten Mitmachaktionen für Kinder an und startete eine Umfrage, wie die Kids denn so zur Kita/ Schule kommen. Wir möchten eine möglichst nachhaltige und gesunde Mobilität für Kinder und Jugendliche im Quartier fördern. Dazu trägt auch die Fahrradstation mit der bras e.V. bei, die günstige Fahrradspenden zurück ins Quartier geben oder unterschiedliche Fahrräder verleihen.

Die Stiftung Maribondo da Floresta verkaufte leckeren Kuchen sowie Bio- und Veggie-Wurst. Des Weiteren war das Klimaquartier mit einem beliebten Spiel von Klimacoach Wiebke zum Thema Nachhaltiger Konsum vertreten, das Hansa Forum, die Bremer Heimstiftung und einige mehr.

Ein weiteres Highlight war für viele ein Besuch und das Kennenlernen unseres Gemeinschaftsgarten „Ellener Hofgarten“. Die Gärtner:innen freuten sich über Besuch und viele Fragen zum Garten. Zuwachs ist immer gerne gesehen. Aktuell wird das Konzept „Essbare Stadt“ verfolgt und somit viele übriggebliebene, vorgezüchtete Gemüsepflänzchen verteilt. 

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! 

 

image00025
Foto: KEH
image00019
Foto: KEH

Solarfachtag: Sonnenkraft im Neubau und im Bestand nutzen 

Der Einladung des Klimaquartieres Ellener Hof am 13. Mai 2022 unter Federführung des BUND Bremen in Kooperation mit der Bremer Heimstiftung waren mehr als 50 Interessierte in die Kultur-Aula im Stadtleben Ellener Hof gefolgt. Der Eingangsvortrag des Berliner Architekten Christoph Deimel zeigte die Vielfalt des Bauens mit Holz-Hybrid und solarer Nutzung auf dem Dach und der Fassade auf.

Die Möglichkeiten und Ziele von Solarcity Bremen mit den Möglichkeiten im kleinsten Bundesland stellte Klaus Prietzel, Vorsitzender des BUND Bremen vor. Damit die Klimaneutralität erreicht werden kann, müssten bis 2038 ca. 1.000 MW Strom aus Solarenergie erzeugt werden. Dafür müssten pro Einwohner*in etwa 10 qm Fläche in Form von Solaranlangen geschaffen werden. Dies entspricht mehr als einer Verzehnfachung gegenüber dem heutigen Stand.

Aus der Praxis zeigte Christian Gutsche vom Bremer Solidarstrom Bausteine der Solarnutzung, wie ein Gründach in Kombination mit einer Solaranlage oder den Einsatz eines Balkonmoduls (zu sehen auch im Bild).

Bernd Langer, Nachhaltigkeitsbeauftragter der Bremer Heimstiftung, erläuterte das Energiekonzept des „Stadtleben Ellener Hof“. Das sozial-ökologische Quartier der Zukunft soll aus hybriden Holzbauten bestehen, die dem KfW 40 Energiestandard entsprechen.

Der Fachtag hat eindrucksvoll gezeigt, dass es viele Möglichkeiten gibt, die Sonnenkraft zu nutzen. Die Veranstaltung wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

 

Solarfachtag_05_13_2022_Muchow
Foto: BUND_Muchow

CLEVER KÜHLEN UND KOSTEN SPAREN  

Den Kühlschrank nicht auf 4°C sondern auf 7°C einstellen. Das spart schon ca. 18% an Energie für dieses Gerät. Denn ein Grad mehr oder weniger an Temperatur reduziert den Energieverbrauch um ca. 6%. Solche und ähnliche Tipps zum Energiesparen gab es beim Energiesparcafé vom Klimaquartier im Mai in der Trinitatisgemeinde Blockdiek. Über 20 Personen waren dabei und informierten sich in gemütlicher Atmosphäre mit Kaffee und Keksen über Tipps und Tricks zum Energiesparen. Am Stand des Stromspar-Checks konnten zudem kostenlose Energiechecks für Zuhause gebucht werden. Veranstalter*innen waren die ev. Trinitatisgemeinde Blockdiek, die Verbraucherzentrale und das Klimaquartier Ellener Hof.

P1040425
Foto: KEH

QUARTIERSHILFE IM ELLENER HOF GESTARTET 

Anfang Mai ist der erste Auftrag für die Mitbewohnenden im Quartierswohnen des Martinsclub auf dem Ellener Hof eingegangen: Gardinenstangen aufhängen im Servicewohnen!

Zuvor wurde die Wohngemeinschaft vom Klimaquartier mit Equipment wie Bohrer, Werkzeug, Handschuhen ausgestattet. Denn sie wollten ihre Hilfe und Kenntnisse für alle Ellener Hof – Bewohnenden anbieten beim Heimwerkeln oder Reparieren.

Zum einen werden Ressourcen gespart, zum anderen lernen sich so die Nachbar*innen besser kennen und helfen. Wer Hilfe oder Unterstützung gebrauchen könnte und im Ellener Hof  wohnt, kann sich gerne an den Martinsclub im Ellener Hof unter 0157 80531498 wenden! 

83C1A03F
Foto: Jakubiec

MÜLLSAMMELAKTION „MÜLL UND MUSKELN“

Am 2.4. haben 23 fleißige Müllsammler*innen begleitet von Sonnenschein das Quartier aufgeräumt. Klimacoachin Julia hat ein kleines Warm-up sowie einen Ausklang für die sportliche Aktivität vorbereitet. So waren alle bestens vorbereitet aufs Sammeln. Insgesamt konnten innerhalb von einer Stunde 11 Müllsäcke, die netterweise von Die Bremer Stadtreinigung bereit gestellt wurden, voll gemacht werden. Viele Masken, Plastikverpackungen und der „Dauerbrenner“ Kippenreste wurden in der Umwelt gefunden. Alles Sachen, die sehr schwer abbaubar sind, die Umwelt vergiften oder eine Gefahr darstellen und daher nichts außerhalb der Mülleimer zu suchen haben. Das Event soll wiederholt werden. Vielleicht schließen sich dann noch mehr Müllsammler*innen an. Denn der Müll ist längst noch nicht weg von den Straßen und wir können daher jede Hilfe gebrauchen. Wie Clean up your City – Bremen sagt: „Nicht mein Müll, aber mein Planet!“

M+M7
Foto: KEH

SONNENENERGIE VOM BALKON

„Gerade in der heutigen Zeit ist es sinnvoll, auf erneuerbare Energie zu setzen und sich unabhängig von Kohle, Gas und Öl zu machen. Das geht auch im Kleinen und als Mieterin oder Mieter in einem Mehrfamilienhaus“, sagt Mareile Timm vom Klimaquartier Ellener Hof, das von BUND Bremen und der Bremer Heimstiftung getragen wird. Im Rahmen des Projektes wurde als Beispiel dafür nun ein erstes Solarmodul installiert – und zwar an einem Balkon im Baufeld 1 auf dem Gelände. Über die Mini-Photovoltaikanlage mit 300 Watt Leistung können etwa 200 bis 250 Kilowattstunden sauberer Strom pro Jahr durch Sonnenenergie gewonnen werden. Das senkt die Stromkosten um bis zu 75 Euro. „Wer mehr Platz hat, kann sogar zwei Module anschaffen und von doppelter Leistung profitieren“, betont Mareile Timm und ergänzt: „Wir hoffen, dass es hier im Quartier viele Bewohnerinnen und Bewohner gibt, denen die Technik auffällt und die Interesse an erneuerbare Energie haben. Je mehr Menschen in Solaranlagen investieren, desto besser!“

Installation_Balkonsolarmodul_2
Foto: Rospek

NEUE TAUSCHSTATION IM ELLENER HOF

Seit dem 03. Februar gibt es eine Tauschstation auf dem Ellener Hof! Hier können aussortierte, aber noch funktionstüchtige Sachen (Bücher, Dekoartikel, Spielzeug etc.) eingestellt werden. So freut sich vielleicht jemand anderes darüber. 

Dank der Tauschstation kann Müll vermieden werden und auch so mancher Neukauf . Das freut das Klima und den Geldbeutel!

Die Tauschstation wurde von der bras eV gebaut und befindet sich neben der Paket- und Warenverteilstation unter der Adresse Ludwig-Roselius-Allee 181 A.

Schauen Sie gerne mal vorbei!

 

Korfhage_Tauschstation_030222 (5)
Foto: Klimaquartier Ellener Hof

„ELLENER HOFGARTEN“ WIRD GRÖßER 

Der Gemeinschaftsgarten vom Klimaquartier Ellener Hof hat einen Namen bekommen, er heißt jetzt „Ellener Hofgarten“.

Außerdem wurde das Ackerbeet von 175 m² auf eine Fläche von 400 m² erweitert. So kann hier noch mehr Bio-Obst und -Gemüse geerntet werden! 2021 waren das bereits 220 kg!  

Foto: Eidens

TAUSCHEN UND TEILEN IN BLOCKDIEK, ELLENER HOF UND ELLENER FELD 

Im Januar konnten wieder in Blockdiek Kinder-, Herren- sowie Damenklamotten getauscht werden. Zusätzlich gab es sogar Kostüme für Karneval im Angebot! Der Kleidertausch im Quartiersbildungszentrum findet mittlerweile quartalsweise statt und wird von den ehrenamtlichen Klimacoaches organisiert. Der nächste findet wird im April angeboten. Termine finden Sie zu gegebener Zeit hier.

Es bleibt nicht allein bei diesem Angebot im Stadtteil: Es werden auch wieder Flohmärkte oder andere Tauschbörsen, z. B. für Pflanzen geplant. Bald wird auch eine große Tauschstation für Bücher, Deko, Spielzeug, Geräte uvm. errichtet. Die kann das ganze Jahr über (kontaktlos) genutzt werden, um etwas zu tauschen. Entweder, um etwas hinzulegen, was noch gut ist, aber nicht mehr gefällt oder überflüssig geworden ist. Oder, um zu schauen, ob etwas dabei ist, was gebraucht wird! 

Foto: KEH
Foto: Schlecht
ÄLTERE EINTRÄGE

Ältere Einträge aus den vergangenen Jahren finden Sie hier:

SOCIAL MEDIA

Unser Kontakt

Klimaquartier Ellener Hof
c/o Bremer Heimstiftung
Ludwig-Roselius-Allee 181
28327 Bremen

Telefon: +49 421 6734 8937
Email: info@klimaquartier-ellener-hof.de
Termine: Mo-Do 9:00 bis 16:00 Uhr

© 2022 Klimaquartier Ellener Hof