KLIMACOACHES IM KLIMAQUARTIER

Wiebke

“Ein gutes und gleichzeitig nachhaltiges Leben führen – das funktioniert.
Mir ist wichtig, dass mein Verhalten das Klima, die Umwelt und alle Lebewesen auf diesem wunderbaren Planeten schont.
Auf diesem Weg bin ich schon seit Jahren unterwegs und habe dabei viel erfahren und gelernt.
Als Klimacoach gebe ich dieses Wissen gern weiter.”
 
Foto: Klimacoach

Ingrid

“Mein Interesse zum Klimaschutz ist vielfältig.

Mein besonderes Interesse ist zu zeigen, wie viel Ressourcen verbraucht werden, um Fleisch herzustellen. Es ist vielen nicht bewusst, dass 60 Prozent vom angebauten Getreide für die Erzeugung von Fleisch verbraucht werden. Für 1kg Fleisch werden bis zu 10kg Futtermittel benötigt. Das finde ich erschreckend.

Die Verschwendung von Lebensmitteln empört mich ebenfalls und daher engagiere ich mich als Foodsaverin.

Selbst wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, sind die meisten Produkte noch gut und essbar. Es werden auch Obst und Gemüse viel zu oft in Kunststoff-Verpackungen angeboten. Das bedeutet, wenn eine Orange im Netz schlecht ist, wird das ganze Netz entsorgt. Es muss viel mehr Produkte ohne Verpackung geben, um die Verschwendung von Lebensmitteln und die Entstehung von Plastikmüll zu verhindern!

Da gibt es noch viel zu tun und dazu möchte ich beitragen!”

Foto: Klimacoach

Sonja

“Ich bin gerne in der Natur unterwegs und versuche, die Natur zu schützen.

Das kann ganz unterschiedlich aussehen: Fahrradfahren statt Auto, Plastik sparen – wenn es geht – oder auch Lebensmittel retten.

Ein kleines Hobby von mir ist es, die Putzmittel selbst zusammen zu mischen, das schont die Umwelt und den Geldbeutel.”

Foto: Klimacoach

Manuela

“Ich bin Foodsaverin geworden, weil viele aussortierte Lebensmittel lediglich kosmetische Mängel haben und trotzdem noch gut verzehrt werden können.

Auch abgelaufene Lebensmittel sind bei richtiger Lagerung oft noch wochen- oder monatelang haltbar.

Als Klimacoach nähe ich gerne Alltagsmasken aus Stoffresten oder Bauchtaschen aus ausrangierten Schwerlasttaschen.”

Foto: Klimacoach

Julia

“Hallo, ich bin Julia und seit Sommer letzten Jahres als Klimacoach mit an Bord.

Ich freue mich darüber, dass endlich auch in meinem Stadtteil interessante Klimaschutzprojekte gemeinsam mit den Anwohner*innen durchgeführt werden können.”

Foto: Klimaquartier Ellener Hof

Silke

“Hallo, ich bin Silke Pfeiffer.

Die Erhaltung der Erde mit all ihren Facetten liegt mir am Herzen.

Mit der Beteiligung als Klimacoachin im Klimaquartier Ellener Hof, kann ich einen kleinen Beitrag dazu tun. Ich lerne und erfahre einiges über den Klimawandel, seine Auswirken und alternatives Handeln.

Diese Erfahrungen kann und möchte ich gerne weitergeben, sodass Schritt für Schritt etwas getan werden kann.

Mein Motto “Eine Welt, ein Klima” –  ein kleines bisschen schafft jede*r!

Mein Schwerpunkt liegt, mit dem Blick auf die Familien. Spielwaren aus Alltagsmaterialien herstellen, upcyclen, sich als Familie ohne viel Aufwand, Geld und Materialien gemeinsam erleben und Spaß haben. Mit dem Effekt: sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen.

Wir leben in einem Zeitalter, wo nur unnötige Dinge für uns notwendig sind. (Oscar Wilde, 1854-1900)”

 

Foto: Klimacoach

Heike

“Klimaschutz ist ein wichtiges Thema für mich.
Ich versuche im Alltag nachhaltig und klimafreundlich zu leben, beispielsweise esse ich kein Fleisch und vermeide Plastik.
Viele Dinge stelle ich selber her, um Verpackungen zu sparen, z.B. Wasch- oder Reinigungsmittel. Das macht Spaß und ist gar nicht so schwer.
Als Klimacoach möchte ich anderen meine Tipps und Tricks gerne weitergeben.”
Foto: Klimaquartier Ellener Hof

SOCIAL MEDIA

Unser Kontakt

Klimaquartier Ellener Hof
c/o Bremer Heimstiftung
Vorsteherhaus
Pawel-Adamowicz-Str. 50
28327 Bremen

Telefon: +49 421 56504972
Email:  info@klimaquartier-ellener-hof.de
Termine: Mo-Do 9:00 bis 16:00 Uhr

© 2021 Klimaquartier Ellener Hof