# Hit enter to search or ESC to close



Unsere Tipps

Reinigungsmittel und Kosmetika

Anleitungen für selbstgemachte Hausmittel

Viele übliche Reinigungsmittel und Kosmetika, deren Verbrauch im Haushalt hoch ist, lassen sich ganz einfach selbst herstellen. Die eigene Herstellung stellt einen einfachen Beitag zum Umwelt- und Klimaschutz dar. Denn zum einen beinhalten herkömmliche Reinigungsmittel und Kosmetika oft schädliche Stoffe für die Umwelt. Zum anderen geht der Verbrauch einher mit viel Verpackungsmüll, der meistens aus Plastik besteht und daher energie- und CO2-intensiv hergestellt wurde. Flaschen von leeren Reinigern können zu dem Zweck gesammelt werden, die eigene Rezeptur dort einzufüllen. Probieren Sie es mal aus und berichten Sie uns gerne von dem Ergebnis!

Folgende Rezepte haben wir getestet und gesammelt: 

Spülmittel – sagt hartnäckigen Speiseresten den Kampf an

Von sauberen Geschirr isst es sich am besten, aber in den herkömmlichen Spülmitteln befinden sich häufig Stoffe, die für Umwelt und Gesundheit schädlich sein können. Dazu zählen beispielsweise PEG-Derivate (gehören zu den Tensiden, die mit ihren Eigenschaften dafür sorgen, dass mit dem Spülmittel die Speisereste vom Geschirr gelöst werden), die die Haut angreifen und sie anfälliger für Schadstoffe machen, oder Duftstoffe, die in der Umwelt nicht abgebaut werden können.

Um auf diese Inhaltsstoffe zu verzichten, können Sie ganz einfach Ihr eigenes Spülmittel herstellen und vermeiden dabei auch Plastikverpackungen, da die Flasche immer wieder aufgefüllt werden kann. 

 

Zutaten für 500ml:

  • 10g geriebene Kernseife (ohne Palmöl!)
  • 3TL Natron
  • 500ml Wasser
  • 10 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl (für den Duft)
 

Für das Spülmittel geben Sie die Kernseife in heißes Wasser und lassen sie sich dort 5- 10 Minuten auflösen. Anschließend geben Sie Natron und das ätherische Öl hinzu und rühren es ebenfalls gut durch. Nachdem es abgekühlt ist, können Sie das Spülmittel in eine leere Flasche füllen. Es ist sofort einsatzbereit. Die Zutaten können Sie in Unverpackt-Läden, Reformhäusern und Drogerien kaufen.

Foto: Klimaquartier Ellener Hof

Glasreiniger für den guten Durchblick

Für den guten Durchblick bei Ihnen Zuhause haben wir für Sie ein Glasreiniger-Rezept vorbereitet. Essigessenz und Wasser sind – ähnlich wie bei anderen Hausmitteln – auch hier die Grundzutaten, denn Essig reinigt und hygienisiert gut. Diese Zutaten sind besser für die eigene Gesundheit und die Umwelt als die Zutaten, die sich in vielen herkömmlichen Reinigungsmitteln befinden. Außerdem sind sie viel ergiebiger als gekaufte Putzmittel. Sie sparen Geld durch die Herstellung ihres eigenen Glasreinigers und schonen die Umwelt durch Verzicht auf toxische Chemikalien und überflüssigen Plastikmüll.

 

Zutaten für ca. 500ml:

  • 400ml Wasser
  • 4EL Essigessenz
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (für den Duft)
 

Alle Zutaten werden miteinander vermischt und in eine leere Sprühflasche gegeben. Essigessenz können Sie im Supermarkt oder in Drogerien finden. Ätherische Öle bekommen Sie in Drogerien, Reformhäusern oder Apotheken. Testen Sie es doch mal aus!

 

Foto: Klimaquartier Ellener Hof
Foto: Klimaquartier Ellener Hof

Allzweckreiniger für eine blitzend-saubere Wohnung

Allzweckreiniger für eine blitzend-saubere Wohnung

Zum Säubern von Oberflächen brauchen Sie keine agressiven Chemikalien, sondern es reichen wenige, umweltfreundliche Zutaten für die Herstellung eines Allzweckreinigers aus. Außerdem wird bei der eigenen Herstellung des Reinigers Verpackung gespart, da die Flasche vom Reiniger immer wieder aufgefüllt werden kann.

 

Zutaten für 500ml:

  • 500ml Wasser
  • 2EL Essigessenz
  • 10 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl (für den Duft)
 

Diese Zutaten werden miteinander vermischt und in eine leere (Sprüh)Flasche gefüllt. Dafür können die Verpackungen von vorherigen Reinigungsmitteln verwendet werden. Der Allzweckreiniger ist sofort einsatzbereit. Er eignet sich für alle Oberflächen, nur bei Marmor, Naturstein und anderen kalkhaltigen Materialien sowie bei Aluminium und Kupfer sollten Sie vorsichtig sein. Um diese Materialien nicht anzugreifen, empfiehlt es sich andere Reiniger zu nutzen. Essigessenz mit 25% Säure ist in jedem Supermarkt sowie in den meisten Drogerien erhältlich. Ätherische Öle können ebenfalls in Drogerien, Reformhäusern oder Apotheken gekauft werden.

Foto: Klimaquartier Ellener Hof

Spülmaschinen-Pulver für strahlend reines Geschirr

Spülmaschinen-Pulver für strahlend reines Geschirr

Herkömmliche Spülmaschinen-Taps sind nicht nur teuer und in den meisten Fällen einzeln in Plastik verschweißt und verursachen dadurch viel Müll. Sie enthalten oft auch umweltschädliche Stoffe, wie giftige Chemikalien oder Erdöl.

Das Spülmaschinen-Pulver können Sie plastikfrei und aus umweltfreundlichen Zutaten, die in Drogerien und Unverpackt-Läden erhältlich sind, herstellen.

 

Zutaten für 30-40 Spülgänge:

  • 300g Zitronensäure
  • 300g Soda
  • 300g Natron
 

Für das Pulver werden die drei Zutaten vermischt und zur Aufbewahrung in ein Glas, das keine Feuchtigkeit durchlässt, gegeben. Hierfür eignen sich beispielsweise größere Einmachgläser. Pro Waschgang geben Sie 1-2TL des Pulvers in die Spülmaschine.

 

Für Klarspüler können Sie Tafelessig verwenden (solange dieser in der Maschine nach Herstellerangaben verwendet werden kann) oder einen eigenen Klarspüler (500ml) aus den folgenden Zutaten mischen:

  • 300ml klarer Alkohol (mind. 40-prozentig)
  • 80g Zitronensäure
  • 200ml Wasser

 

Diese Zutaten sind im Supermarkt oder in der Drogerie erhältlich. Den Klarspüler können Sie ebenfalls in einem Glas oder einer Flasche aufbewahren.

Foto: Klimaquartier Ellener Hof
Foto: Klimaquartier Ellener Hof

Hand- und Gesichtscreme: super pflegend und leicht gemacht

Hand- und Gesichtscreme: super pflegend und leicht gemacht

In Zeiten von Corona ist es sehr wichtig, dass wir Kontakte vermeiden und strenge Hygienemaßnahmen einhalten. Dazu zählt auch häufiges und ausgiebiges Hände waschen. Damit die Hände dabei nicht austrocknen, sollte man sie öfter als gewohnt eincremen. Wir haben hier ein tolles, erprobtes Rezept für eine Hand- und Gesichtscreme zum Selbermachen! Die Zutaten kann man zum Beispiel in Unverpackt- oder Naturkostläden sowie Apotheken finden, die weiterhin geöffnet sind. Mit selbstgemachten Cremes spart man nicht nur die Verpackung ein, sondern tut dem Klima und seiner Haut auch einen großen Gefallen, denn oft verbergen sich in herkömmlichen Kosmetika Mineralöle.

 

Zutaten für 30 ml Creme:

  • 1 gehäuften EL Sheabutter
  • 1 gehäuften EL Kakaobutter
  • 1 EL Jojobaöl
  • 2-3 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl (optional)
 

Für die Zubereitung werden beide Butter in einem Wasserbad geschmolzen. Anschließend fügt wird das Jojobaöl hinzugefügt und gut untergemischt. Das Gemisch einige Stunden kühlen lassen, bis es eine nahezu feste Masse ist. Bei der Anwendung schmilzt die feste Creme durch die Körperwärme und lässt sich gut verteilen. Die Creme hält sich ca. drei bis sechs Monate. Für eine verlängerte Haltbarkeit den Inhalt des Tiegels nicht mit Wasser in Berührung bringen. Als Gefäß kann z. B. ein kleines Honig- oder Marmeladenglas genutzt werden.

Foto: Klimaquartier Ellener Hof

SOCIAL MEDIA

Unser Kontakt

Klimaquartier Ellener Hof
c/o Bremer Heimstiftung
Stabsstelle Qualität – Vorsteherhaus
Am Hallacker 125
28327 Bremen

Telefon: +49 421 56504972
Email:  mareile.timm@bund-bremen.net
Termine: 9:00 bis 16:00 Uhr

© 2019 Klimaquartier Ellener Hof