# Hit enter to search or ESC to close



Rezepte für selbstgemachte Hausmittel:

Spülmaschinen-Pulver für strahlend reines Geschirr

Herkömmliche Spülmaschinen-Taps sind nicht nur teuer und in den meisten Fällen einzeln in Plastik verschweißt und verursachen dadurch viel Müll. Sie enthalten oft auch umweltschädliche Stoffe, wie giftige Chemikalien oder Erdöl.

Das Spülmaschinen-Pulver können Sie plastikfrei und aus umweltfreundlichen Zutaten, die in Drogerien und Unverpackt-Läden erhältlich sind, herstellen.

 

Zutaten für 30-40 Spülgänge:

  • 300g Zitronensäure
  • 300g Soda
  • 300g Natron
 

Für das Pulver werden die drei Zutaten vermischt und zur Aufbewahrung in ein Glas, das keine Feuchtigkeit durchlässt, gegeben. Hierfür eignen sich beispielsweise größere Einmachgläser. Pro Waschgang geben Sie 1-2TL des Pulvers in die Spülmaschine.

Für Klarspüler können Sie Tafelessig verwenden (solange dieser in der Maschine nach Herstellerangaben verwendet werden kann) oder einen eigenen Klarspüler (500ml) aus den folgenden Zutaten mischen:

  • 300ml klarer Alkohol (mind. 40-prozentig)
  • 80g Zitronensäure
  • 200ml Wasser

Diese Zutaten sind im Supermarkt oder in der Drogerie erhältlich. Den Klarspüler können Sie ebenfalls in einem Glas oder einer Flasche aufbewahren.

Hand- und Gesichtscreme: super pflegend und leicht gemacht

In Zeiten von Corona ist es sehr wichtig, dass wir Kontakte vermeiden und strenge Hygienemaßnahmen einhalten. Dazu zählt auch häufiges und ausgiebiges Hände waschen. Damit die Hände dabei nicht austrocknen, sollte man sie öfter als gewohnt eincremen. Wir haben hier ein tolles, erprobtes Rezept für eine Hand- und Gesichtscreme zum Selbermachen! Die Zutaten kann man zum Beispiel in Unverpackt- oder Naturkostläden sowie Apotheken finden, die weiterhin geöffnet sind. Mit selbstgemachten Cremes spart man nicht nur die Verpackung ein, sondern tut dem Klima und seiner Haut auch einen großen Gefallen, denn oft verbergen sich in herkömmlichen Kosmetika Mineralöle.

 

Zutaten für 30 ml Creme:

  • 1 gehäuften EL Sheabutter
  • 1 gehäuften EL Kakaobutter
  • 1 EL Jojobaöl
  • 2-3 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl (optional)
 

Für die Zubereitung werden beide Butter in einem Wasserbad geschmolzen. Anschließend fügt wird das Jojobaöl hinzugefügt und gut untergemischt. Das Gemisch einige Stunden kühlen lassen, bis es eine nahezu feste Masse ist. Bei der Anwendung schmilzt die feste Creme durch die Körperwärme und lässt sich gut verteilen. Die Creme hält sich ca. drei bis sechs Monate. Für eine verlängerte Haltbarkeit den Inhalt des Tiegels nicht mit Wasser in Berührung bringen. Als Gefäß kann z. B. ein kleines Honig- oder Marmeladenglas genutzt werden.



Unsere Tipps:

Wege zu weniger Müll

Auf unser persönliches CO2 Konto bei der Abfall- und Abwasserentsorgung gehen im Durchschnitt etwa sechs Prozent. Je mehr Müll entsteht desto schlechter ist es für das Klima. Müll richtig zu verwerten und zu trennen ist zudem wichtig, um Rohstoffe zu schonen. Beispielsweise ist Altpapier ein wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Recyclingpapier, Zeitungen und Karton.

Für ein gutes Klima:

  • Lebensmittel mit wenig Verpackung auswählen
  • Mehrwegprodukte (z.B. Mehrweg-Glasflaschen) statt Einwegprodukte kaufen
  • Plastikverpackungen vermeiden, z.B. unverpacktes Obst und Gemüse auf dem Markt einkaufen
  • Tauschbörsen und Flohmärkte nutzen
  • Gebrauchte und langlebige Produkte kaufen
  • Defekte Geräte reparieren (lassen) statt sie sofort zu entsorgen
  • Müll richtig trennen

SOCIAL MEDIA

Unser Kontakt

Klimaquartier Ellener Hof
c/o Bremer Heimstiftung
Stabsstelle Qualität – Vorsteherhaus
Am Hallacker 125
28327 Bremen

Telefon: +49 421 56504972
Email:  mareile.timm@bund-bremen.net
Termine: 9:00 bis 16:00 Uhr

© 2019 Klimaquartier Ellener Hof